Menü
Bücher & Podcasts

Januar 23: Was wir lesen und hören

Eine neue Kinder-Buchserie zog an Weihnachten ein und jetzt wird ein Band nach dem nächsten gelesen. Zum Glück hatten wir verlängerte Weihnachtsferien! Aber auch die Adventskalendergeschichte wurde mit dem Folge-Band fortgesetzt. Und ich stelle dir einen weiteren Podcast vor, der ideal ist, um Wartezeiten zu überbrücken und ein Buch, um das Spurenlesen draußen zu lernen.

Jetzt geht es los: Was wir im Januar lesen und hören.

Im Januar machen wir es uns gemütlich

Wir haben Glück! Unsere Weihnachtsferien werden mit beweglichen Ferien- und Ausgleichstagen fast um eine ganze Woche verlängert. Somit haben wir noch mehr Zeit, um es uns gemütlich zu machen. Wie gut, dass es an Weihnachten eine neue Buchserie unter den Weihnachtsbaum geschafft hat und der Junior sich zu einer Leseratte entwickelt. Alle 2 Tage darf ich den nächsten Band bestellen. Bei Band Nr. 4 grinst die Buchhändlerin mich an und fragt, ob ich nicht den fünften Band auch noch mitnehmen möchte. Nein, möchte ich nicht. Denn das Ferienende naht und damit wird die Lesegeschwindigkeit wieder sinken. Stundenlanges Lesen ist dann leider nicht mehr drin. Doch auch wenn es nicht mehr so schnell vorwärtsgeht, ist die Serie ein Volltreffer.

Was wir lesen

Woodwalkers – Von Carags Verwandlung bis fremde Wildnis

Manche Buchserien treffen bei uns voll ins Schwarze. Die Woodwalkers-Serie von Katja Brandis ist so eine. Schon vor langer Zeit habe ich sie in der Bücherei entdeckt, immer mal wieder angeboten, aber es zog noch nicht. Vor Weihnachten war das Interesse dann größer und Band 1 – Carags Verwandlung* landete im Adventskalender.

Es ist natürlich ein wenig mühselig immer alle Bücher mit Harry Potter zu vergleichen, aber auch in dieser Buchserie geht es um eine parallele Welt. In diesem Fall besteht diese aus Menschen, die gleichzeitig eine Tiergestalt annehmen und zwischen beiden Welten wandern können.

Der Protagonist, Carag, kann sich zum Beispiel in einen Puma verwandeln und freundet sich in einem speziellen Internat mit allen möglichen Tieren an. Von Spinne über Rothörnchen bis Bison sind alle möglichen Tiere vertreten. Wölfe bilden den Gegenpart und kommen Carag immer wieder in die Quere.

Jeder weitere Band handelt von einem Charakter in der Serie und die Geschichte wird darin vertieft. Dieses Schema ist vergleichbar mit der Schule der magischen Tiere. Diese Buchserie habe ich bereits im Blogartikel Ferienbücher für Kinder: Meine Kinderbuchempfehlungen vorgestellt.

Unsere Empfehlung: Am besten die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen, um die Zusammenhänge zu verstehen und mitzuverfolgen:

Altersempfehlung vom Verlag: ab 10 Jahren

Wann haben wir das Buch/die Bücher gelesen: Mit 10 Jahren. Die ersten beiden Bände noch gemeinsam und dann war die Neugierde so groß und die Mama-Zeit viel zu wenig, so dass die weiteren Bände gerade allein gelesen werden. An Band 4 sind wir gerade noch dran.

Mache die Biege, Fliege!

Nach den 24 Adventsgeschichten ist auch der Folge-Band Mache die Biege, Fliege!* ins Bücherregal eingezogen. Die Geschichte rund um die Spinne Karl-Heinz und die Fliege Bisy, geschrieben von Kai Pannen, mussten wir einfach weiterlesen.

In diesem Band geht es nach draußen! Eher unfreiwillig, denn das große Spinnennetz wird beim Frühjahrsputz zerstört, so dass die beiden sich eine neue Bleibe suchen mussten. Bei ihrer Suche lernen sie einige Gartenbewohner kennen und der Band ist tatsächlich eine spannende und witzige Fortsetzung der Adventskalender-Geschichte.

Altersempfehlung vom Verlag: ab 4 – 99 Jahren 🙂

Wann haben wir das Buch/die Bücher gelesen: Mit 10 Jahren und als Duo beim abendlichen Vorlesen. Das Buch ist einfach viel zu lustig, dass wir Erwachsenen es nicht auch noch lesen könnten. Und bei der nächsten Spinne in der Zimmerecke wirst du dich bestimmt fragen, ob das vielleicht Karl-Heinz ist?

Wie lerne ich Spurenlesen?

Wie lerne ich Spurenlesen?* von Hans-Jörg Kriebel beschreibt das Spurenlesen wie das Erlernen einer Fremdsprache. Aus Buchstaben werden Wörter und daraus schließlich Sätze. Es ist ein Buch, um die Praxis draußen zu begleiten. Das Buch habe ich jetzt im Januar begonnen zu lesen und ich bin gespannt, wann ich meine ersten Erfolgserlebnisse haben werde. Denn das Buch verspricht: Jeder kann es lernen.

Was wir hören

Kakadu – Der Kinderpodcast vom Deutschlandfunk Kultur

Kakadu – im Kinderpodcast vom Deutschlandfunk Kultur kommen echte Kinderfragen dran. Aber nicht nur das. Geschichten mit dem Kakadu und aktuelle Themen runden das Angebot ab. Das Format ist spannend gestaltet und sorgt für Abwechslung. Mal startet das Maskottchen eine Folge, mal direkt ein Kind mit seiner Frage und manchmal ist auch eine professionell eingesprochene Folge dabei. Die Moderatoren und Kinder wechseln durch, so dass auch stimmlich eine Abwechslung vorhanden ist.

Die Folgen mit dem Kakadu sind bei uns besonders beliebt :-). Sie sind mit Update markiert und werden sich bei uns gezielt ausgesucht. Da ist bereits das Gelächter beim Start der Folge groß.

Fast 30 Minuten dauert eine Folge und das erfordert schon eine höhere Konzentration als der Süßes oder Saures Podcast. Trotzdem: Eine klare Empfehlung für den Kakadu-Podcast, um wieder Wartezeiten sinnvoll zu überbrücken. Es muss ja nicht immer das Smartphone mit einem Spiel sein.

Fazit: Unser Lese- und Hörfutter im Dezember

Die Woodwalkers-Serie* von Katja Brandis ist bei uns ein Volltreffer und ich vermute, dass wir sie bis zum letzten Band lesen und dann sehnsüchtig auf die Neuerscheinungen warten. Zum Glück haben wir noch einige Bände vor uns.

Mache die Biege, Fliege!* eignet sich gut für jüngere Kinder. Zum Vorlesen oder auch Selbstlesen bei den Leseanfängern. Kai Pannen gelingt es, dass das Gefühl, unbedingt weiterlesen zu wollen, sich durch das Buch zieht. Man will einfach wissen, wie die Geschichte von Karl-Heinz und Bisy weitergeht.

Mit Wie lerne ich Spurenlesen?* zog ein weiteres Buch zu diesem Thema in mein Bücherregal ein und ich habe es gerade erst begonnen zu lesen. Den Ansatz, sich schrittweise heranzutasten und das Spurenlesen mit dem Erlernen der Schriftsprache zu vergleichen, fand ich hilfreich für den Einstieg.

Kakadu – der Kinderpodcast bietet allein durch das wechselnde Format eine große Abwechslung und steuern wir gerne bei Wartezeiten an, die ungefähr 30 Minuten dauern. Der Podcast eignet sich für ältere Kinder, die an vielfältigen Themen interessiert sind, sich aber auch gut konzentrieren können.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, so dass ich möglicherweise eine kleine Provision erhalte, wenn du über die Links einkaufst. Dabei entstehen keine weiteren Kosten für dich. Grundsätzlich verlinke ich nur zu Produkten, die ich selbst kenne und von Herzen empfehle. Die Links sind mit einem Stern (*) markiert.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile diesen oder speichere dir den Artikel auf deiner Pinnwand bei Pinterest!

No Comments

    Leave a Reply