Menü
Gartenbücher für Kinder
Bücher & Podcasts / Naturzeit mit Kindern

Gartenbücher für Kinder: Neugier & Liebe zum Gärtnern wecken

Kaum tauchen die ersten Sonnenstrahlen auf, juckt es uns in den Fingern, im Garten, auf dem Balkon oder auf der Fensterbank in der Küche mit dem Pflanzen loszulegen. Mitte Mai, wenn die Eisheiligen vorüber sind, geht die Pflanzzeit so richtig los. Um nicht nur Ideen fürs Gartenbeet der Kinder zu haben, sondern auch um spannende Naturwunder zu entdecken, stelle ich dir zwei Gartenbücher für Kinder vor.

In Majas kleiner Garten finden Kinder viele Infos, welche Pflanzen leicht angebaut werden können, was sie besonders macht und einige Rezepte hat es auch. In Grüner wird’s nicht – Das Buch für kleine Gärtner, werden nicht nur Themen rund ums Gärtnern aufgegriffen, sondern auch viele Ideen präsentiert, um die Natur auf spielerische Weise zu erleben – ob im Garten, auf dem Balkon oder der Fensterbank.

Grüner wird’s nicht – Das Buch für kleine Gärtner

Das Gartenbuch Grüner wird’s nicht – Das Buch für kleine Gärtner* begleitet Kinder durch die Jahreszeiten und lässt die Natur um uns herum entdecken. Es steckt voller Ideen, die leicht umgesetzt werden können: Von Blumentöpfen basteln, über eine kleine Gemüse-Fensterbank bis zu Zeitungstöpfen für Setzlinge ist einiges dabei.

Titelbild vom Gartenbuch für Kinder „Grüner wird's nicht“

Das Buch wimmelt nur so von Ideen und macht Vorschläge zum Gärtnern und Natur beobachten, die unabhängig von der Wohn- und Familiensituation sind. Das ist schon einmal ganz nach meinem Geschmack. Wetter erforschen, Samenbomben selbst kneten oder neue Pflanzen aus alten Gemüseresten ziehen: Die Themenvielfalt in diesem Gartenbuch für Kinder ist groß.

Im Buch* gibt es aber nicht nur Ideen, denn auf einfach Weise wird beschrieben, was Pflanzen zum Wachsen brauchen. Es geht um:

  • Unterschiedliche Bodenarten von Sand, Lehm, über Ton und Beton und wie sich diese unterscheiden
  • Um die Bestäubung, welche Bestäuber es gibt und warum sich ohne Bestäubung keine Samen und Früchte entwickeln können
  • Führung von einem Tier- und Pflanzentagebuch und warum das so hilfreich sein kann

Unsere Empfehlung: Am besten ein paar Ideen aufgreifen und umsetzen. Zu unseren Lieblingsideen zählt das Terrarium, die Tipps zum Vögel füttern und das Zelt aus Bohnenranken bauen.

Majas kleiner Garten – mein liebstes Gartenbuch für Kinder

Das Buch Majas kleiner Garten* erinnert mich an meine eigene Kindheit. Ich habe die Bücher von Lena Anderson geliebt und finde es umso bemerkenswerter, dass es dieses Buch in einer modernen Auflage gibt. Aufmachung, Stil und Texte sind aber noch wie früher und nicht aus der Mode gekommen.

Titelbild vom Gartenbuch für Kinder Majas kleiner Garten

Die Texte sind kurzweilig, nicht zu lang und damit auch für Leseanfänger geeignet. Nur noch die erste Seite erinnert an die damalige Schreibschrift, denn alle anderen Seiten sind in Druckschrift verfasst.

In lustigen Versen vermittelt der Kinderbuchklassiker einiges an Wissen zu unseren bekanntesten Gemüse- und Obstsorten: Kartoffeln, Radieschen, Mohrrübe & Fenchel, Salat und auch ein Kräutertopf.

Unsere Empfehlung: Die eigenen Lieblingsgemüse-Sorten im Buch nachschlagen und dort mit dem Lesen beginnen.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, d. h. ich kann eine kleine Provision erhalten, wenn du über diese Links etwas kaufst. Für dich entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Grundsätzlich verlinke ich nur auf Produkte, die ich selbst kenne und von Herzen empfehlen kann. Diese Links sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.

No Comments

    Leave a Reply

    Share this
    Send this to a friend