Menü

Schön, dass du hergefunden hast! Auf meinem Blog findest du alles rund um die Themen Natur mit Kindern entdecken und Mikroabenteuer im Alltag vor der Haustür erleben. Ich möchte dir Anregungen, Inspiration und nicht zuletzt einen gewaltigen Motivationsschub geben. Mit Mama macht Abenteuer helfe ich dir dabei, aus einer einfachen Draußenzeit ein Familien-Outdoorabenteuer zu machen. Damit du deinem Traum, Zeit mit deinen Kindern in der Natur zu verbringen, Schritt für Schritt näherkommst. Erfahre mehr über mich ⬇️.

über mich

Wer schreibt hier?

  • Ich bin Stefanie und leidenschaftliche Entdeckerin, Chemikerin, Bloggerin & Mama aus der Pfalz.
  • Als Expertin dafür, die Natur mit Schatzsuchen zu entdecken, liebe ich es, Mikroabenteuer im Alltag zu erleben.
  • Am liebsten sind wir direkt vor der Haustür unterwegs, aber es zieht meine Familie und mich auch immer wieder in den hohen Norden. Norwegen ist unser absolutes Lieblingsland.
  • Mich interessiert alles Mögliche, ob Vögel beobachten, Steine sammeln, Pflanzen bestimmen, Wassertropfen unter dem Mikroskop anschauen, nachts in die Sterne schauen und noch so viel mehr – dabei sauge ich Wissen auf wie ein Schwamm. Aktuell belege ich eine Fortbildung zur Natur- und Umweltpädagogin im Fernstudium.

Ich bin der festen Überzeugung, dass:

Wir die Natur auf spielerische Weise entdecken können und damit aus unserer urbanisierten Welt wieder einen Zugang zu ihr finden. Oft braucht es nur die passende Anleitung oder Erklärung und darin bin ich richtig gut – „Das ist ja einfach“ ist der liebste Satz, den ich von meinen Kund:innen höre. Für mich ist Natur viel mehr als nur Kulisse! Es gibt so viele Kleinigkeiten zu entdecken, dass mich gerade dies in absolutes Staunen versetzt. Klar, spektakuläre Wasserfälle, Bergspitzen bis in den Himmel und weite Landschaften sind umwerfend. Doch auch unterschiedlich gefärbte Schneckenhäuser, bunte Blätter, Blüten, verschiedene Steine und Stöcke können auch spannend sein.


Hier findest du mich auf Social Media:


Fun Facts über mich:

  • Vom Beruf her wäre ich gerne Entdeckerin – aber das gab es nicht in der Welt der Studienfächer. In Klasse 8 nahm ich mir fest vor, Atome sichtbar zu machen. Das klang spannend. Zwei Semester in theoretischer Chemie ließen das Interesse an den kleinen Teilchen deutlich abkühlen.
  • Mit 14 Jahren habe ich Stonehenge verpasst – warum sollte ich mir alte Steine anschauen? Ich erinnere mich noch heute an die Diskussion mit meinen Eltern und vielleicht kann ich deshalb Kinder so gut verstehen, wenn das Gemecker und Genörgel losgeht, wenn es nach draußen gehen soll.
  • In Klasse 11 war ich beim Start eines „Jugend forscht“-Projekts dabei: Die Amsel – vom scheuen Waldvogel zum Kulturvogel. Aus dem Projekt wurde nichts, aber Birdwatching ist immer noch mein Hobby.
  • Ich bin ein echter Morgenmuffel. Vor 8 Uhr und ohne Kaffee gehe ich meiner Familie gehörig auf den Keks – warum müssen die auch alle Frühaufsteher sein?
  • Du möchtest noch mehr über mich wissen? Dann klicke hier.

Das hier sind ein paar meiner persönlichen Artikel: