Menü
Persönliches

Meine Bucket-Liste für 2021 und mehr

Frau liest ein Buch

Jahresrückblick, Jahresmotto und jetzt noch eine Bucket-Liste für 2021? Genau! Denn eine solche Liste ist für mich ein Sammelsurium an Wünschen. Und als lebendes Dokument kann ich in der Liste abhaken, streichen und hinzufügen.

Was ist eine Bucket Liste?

Eine Bucket-Liste oder Löffel-Liste (von ‚den Löffel abgeben‘) ist eine Liste mit Dingen, die man im restlichen Leben gerne noch tun oder erreichen möchte. Eine solche Liste kenne ich von Reise-Bloggern, die entweder alle Reiseziele aufschreiben, die sie einmal besuchen wollen oder vor eine Reise alles aufzählen, was sie erleben möchten. 

Ich liebe es, solche Listen zu lesen, denn oft denke ich, hey, das klingt spannend. Lena von familiy4travel hat das zum Beispiel ausführlich für ihre 1-Jahr-Auszeitreise angelegt.

Warum schreibe ich also eine Bucket List?

Mir hilft es, einen Überblick zu haben, was ich eigentlich immer schon einmal tun möchte und was mir wichtig ist. In Stein gemeißelt ist meine Liste nicht. Manche Ziele sind durchaus ambitioniert – aber warum nicht einfach mal nach den Sternen greifen? Auf jeden Fall hilft mir eine solche Liste dabei, wirklich loszulegen und die ersten Schritte zu gehen.

Meine Bucket-Liste für 2021 und mehr

  1. Lese-Nacht zu Hause – im Urlaub klappt das wunderbar. Das muss doch auch zu Hause funktionieren. Eintauchen in eine Geschichte und erst morgens einschlafen. 
  2. Kanu-Tour – am liebsten Mecklenburgische Seenplatte.
  3. > 52 Blog-Artikel in 2021 schreiben – Jawoll! => 3/52 erledigt
  4. Jeden Monat eine Postkarte schreiben – das hatte ich aus einem Resilienz-Training in 2019 mitgenommen und ist leider in 2020 wieder eingeschlafen. Dabei liebe ich Postkarten. Dieses Jahr möchte ich es als Ritual für mich etablieren und lieben Menschen einen persönlichen Offline-Gruß schreiben.
  5. Übernachtung im Sternenpark – hm, Eifel, Rhön, Westhavelland? 
  6. Den Keller ausmisten – das muss einfach mal sein.
  7. Neues Trekkingzelt kaufen – nach 20 Jahren hat das alte Zelt ausgedient und wenn im Keller mehr Platz ist…
  8. 5 andere Naturpädagogik-Blogger gleichzeitig interviewen und einen Roundup-Artikel schreiben – es gibt so viele spannende Ansätze, darüber will ich berichten.
  9. Meinen Newsletter wöchentlich verschicken – mit moralischer Unterstützung von meiner Textmentorin Judith *Sympatexter* Peters klappt das bestimmt.
  10. Gartenzaun einrichten – damit der Hund nicht mehr die Hecke als Türchen nutzt.
  11. Schatzsuchen für jede Jahreszeit und jede Lebenslage entwickeln – am Meer, auf dem Campingplatz, als Kinderzimmer-Aufräum-Challenge, für den Garten, etc.
  12. 20 Tomatenpflanzen setzen – für ganz viel selbst gemachte Tomatensoße
  13. Terrasse gemütlich einrichten – da fehlt noch was. Nur was?
  14. Ein Konzert in der Royal Albert Hall – Elphi war schon phänomenal, Alte Oper Frankfurt ist mein Standard, aber einmal dort…Last Night of the Proms natürlich.
  15. Wieder nach Norwegen reisen – Norwegen ist mein absolutes Lieblingsland und es tat im Nachhinein doch weh, dass es im Sommer 2020 nichts wurde. Ich liebe die Natur und die Menschen dort – kein Foto, keine Postkarte, keine Nachricht fängt das auf.
  16. Umgestaltung meines Arbeitszimmers – es ist funktional, aber gemütlich und ein Wohlfühlort sehen anders aus. Mal sehen, wie das mit Maria Husch wird. Maria ist Raum-Expertin und gibt nicht nur Kurse für Ordnung, sondern gibt auch Tipps für Happy Kinderzimmer und erfolgreiche Arbeitsräume.
  17. Kräutergarten anlegen – damit die Tomatensoße noch verfeinert wird.
  18. Meinen Abenteuer-Kurs mit 50 Teilnehmerinnen durchführen – was für ein Ziel! 
  19. > 20 Ausflüge direkt vor der Haustür machen – wandern, ungewöhnliches entdecken und einfach draußen sein. => 1/20 erledigt
  20. Bücher-Regal ausmisten und 1 Monat lang kein neues Buch kaufen – puh, das wird schwer. 01/2021 🙁
  21. Video-Challenge mitmachen und Facebook-Lives den Kampf ansagen – das wäre ein Mega-Schritt aus meiner Komfortzone.
  22. Masterclass und Workshop für mein Lieblingstool blog2social halten. Womit wieder Punkt 3 relevant ist :-). Und damit aus Worten direkt Taten werden: Termine stehen für Februar 2021 fest. Beta-Phase wird innerhalb der #thecontentsociety von Judith *Sympatexter* Peters sein. Den Workshop werde ich im Februar für alle durchführen, die das Tool kennenlernen wollen.
  23. Ein Buch am Fluss lesen ist für mich total entspannend. Mal sehen, wo ich eine nette Bank finden werde.

Fortsetzung folgt…

Diese Liste darf und wird wachsen!

2 Comments

  • Avatar
    Lena
    Januar 20, 2021 at 09:38

    Liebe Stefanie, was für eine schöne Bucket-List! Auf Nummer 8 und 9 bin ich gespannt.
    Und danke auch, dass du mir meine eigene uralte Bucket-List ins Gedächtnis gerufen hast! Es hat richtig Spaß gemacht, mit mehrjährigem Abstand noch mal drüber zu schauen und mich zu wundern, wie viel davon wir tatsächlich haben umsetzen können.
    Eigentlich wäre bei mir auch mal wieder eine richtige Wunschliste fällig. Aber im Moment finde ich Planungen ganz generell so mühsam und frustrierend. Vielleicht sollte ich aber auch mit ein paar kleinen Dingen anfangen. Auf jeden Fall danke für die Anregung!

    Reply
    • Stefanie
      Stefanie
      Januar 24, 2021 at 17:11

      Liebe Lena,
      da siehst Du mal wie lange ich Deinen Blog schon lese :-).
      Für mich ist so eine Liste wie ein kleiner Leitstern, an dem ich mich immer wieder orientieren kann.
      Liebe Grüße
      Stefanie

      Reply

Leave a Reply