Menü
Persönliches

Abenteuer – leicht gemacht: Mein Jahresmotto für 2021

Frau mit Fernglas

Kaum ist der Rückblick geschrieben und die Zeit zwischen den Jahren ausgekostet, liegt das neue Jahr vor mir wie ein unbeschriebenes Blatt. Welche Kraft ein Jahresmotto haben kann, habe ich – ganz nebenbei – im letzten Jahr gemerkt. Und was es mit meinem Motto für 2021 auf sich hat, verrate ich dir jetzt.

Was ist denn ein Jahresmotto?

Ein Jahresmotto ist ein bestimmtes Wort oder ein Motto, welches das ganze Jahr gilt und ist so gewählt, dass sich alles andere daran ausrichtet. Es setzt den gedanklichen Fokus. Es verdichtet sich in kurzen Worten zu einer Quintessenz und ist mehr als nur ein schnöder Vorsatz – es hat etwas kraftvolles – es geht ums große Ganze!

Wenn ich in meinem Bullet Journal an den Jahresanfang 2020 zurückblättere, stelle ich fest, dass ich keinen einzigen Vorsatz erfüllt habe. Ich habe noch nicht mal damit angefangen, mich mit einem zu beschäftigen. Und jetzt sind sie ohnehin veraltet. Ich bin also nicht gerade gut darin, die berühmten Vorsätze für ein neues Jahr einzuhalten. Dabei fällt mir auf, dass ich für dieses Jahr gar keine Vorsätze gemacht habe. Die sind wohl untergegangen. 

Aber mein Jahresmotto 2020 „Lebe deinen Traum – träume dein Leben“ – das hat sich bewahrheitet. Auch wenn es ein unbewusst gewähltes Motto war, spüre ich wie sich dieses  durch das verrückte letzte Jahr gezogen hat. Und was da alles war, kannst du in meinem Rückblick lesen. 

Im Dezember war es also an der Zeit ein Motto für 2021 auszuwählen. Ich musste nicht lange nachdenken denn – schwuppdiwupp – war es auch schon in meinem Kopf: „Abenteuer – leicht gemacht“. ⁣

Was hat es denn damit auf sich?

Abenteuer – das Wort allein löst auf jeden Fall in jedem von uns eine Vorstellung aus. Kopfkino sozusagen. Es klingt nach spektakulären Erlebnissen und nach einer Zeit voller Überraschungen und Herausforderungen.  

Als ich in 2020 damit anfing, von meiner Idee zu erzählen, da war die Freude nicht immer groß. „Jetzt soll ich auch noch Abenteuer machen?“, fragte mich Marie, Mama von zwei kleinen Kindern, in einer gemütlichen, virtuellen Teestunde. „Ich bin doch froh, wenn ich den Alltag meistere!“

Da war sie also. Die Vorstellung, dass Abenteuer etwas Ausgefallenes sein müssen. Etwas so großartiges, dass sie gar keinen Platz im Alltag haben.

Und mir geht es ja genau um die vielen kleinen Abenteuer, die wir einbauen können – ohne dabei die große Extra-Runde zu drehen. 

Deshalb passt das Motto ”Abenteuer-leicht gemacht” perfekt für meine Vorhaben in diesem Jahr:

  • Ich will Ideen für Abenteuer im Alltag weitergeben, die einfach umzusetzen sind. 
  • Ich will die Planungszeit minimieren und lange Anfahrtswege vermeiden.
  • Das Motto wird meine Gedankenstütze sein, es nicht zu kompliziert zu machen. 
  • Es wird mein Leitspruch sein, um mich beim Erstellen von Material und Anleitungen immer wieder zu fragen, ob es nicht noch einfacher gehen kann.  
  • Und es ist der Wegweiser für meine Familie und mich für unsere eigenen Abenteuer, die in diesem Jahr vor uns liegen.

Abenteuer – leicht gemacht. Es geht also los. Willkommen 2021!

No Comments

    Leave a Reply